VR-Gewinnsparen 2017:
Mobil durch die Region

Im Jubiläumsjahr 2017 macht die VR Bank Mittelhaardt eG ihr Engagement für die Region gleich fünffach sichtbar: Fünf neue VW up! im VRmobil-Design werden künftig auf unseren Straßen unterwegs sein.

Am 30. März 2017, übrigens der 199. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, warteten die fünf Autos in der Fahrzeughalle des Autohauses Köhler auf die Übergabe an ihre künftigen Besitzer: Die Altenhilfe Bad Dürkheim e.V., die Dürkheimer Lebens-Hilfe gem. GmbH, die Christliche Sozialstation Bad Dürkheim/ VG Freinsheim e.V., die Ökumenische Sozialstation Haßloch-Mittelhaardt e.V. sowie die Ökumenische Sozialstation Neustadt an der Weinstraße e.V.. Unterstützt wurde die Anschaffung aus Mitteln des VR-Gewinnsparens.

Mit über 16.000 Losen garantieren die VR-Gewinnsparer die regelmäßigen Ausschüttungen an gemeinnützige Institutionen. Losinhaber haben bei den monatlichen Auslosungen und jährlich zwei Zusatz-Ziehungen die Chance auf Gewinne von drei bis 100.000 Euro und wertvolle Sachpreise. Und das alles zu einem Lospreis von monatlich fünf Euro, von denen nur ein Euro als Loseinsatz dient und vier Euro am Jahresende einem Sparkonto gutgeschrieben werden. Die drei Pfeiler des VR-Gewinnsparens heißen also SPAREN – HELFEN – GEWINNEN.

Bei der Spendenübergabe stand das Helfen klar im Vordergrund. Nachdem Ulrich Köhler, Inhaber des Autohauses, kurz die Vorzüge des VW up! erklärt hatte, erlebten die fünf Empfänger der Fahrzeuge eine zusätzliche Überraschung: eine Sprit-Spende in Höhe von 1.000 Euro je VRmobil – ebenfalls aus Mitteln des VR-Gewinnsparens – sicherte gleich etliche Kilometer der sparsamen Flitzer.